Seminare 2018

Hörspielseminar bei Markus Orths

9. bis 11. November 2018 in Karlsruhe

Alljährlich finden im Karlsruher ZKM (Zentrum für Kunst und Medien) die ARD Hörspieltage statt. Alle Rundfunk-Sender stellen ein selbst produziertes Hörspiel vor. Aus diesen Beiträgen ermittelt eine Jury den begehrten Deutschen Hörspielpreis der ARD. Die Hörspiele können von den Zuhörern und Besuchern im ZKM angehört werden, anschließend diskutiert eine Jury öffentlich über das gehörte Werk, und am Schluss haben auch die Hörspielmacher (Regisseur, Autor, Redakteur) die Gelegenheit, Stellung zu nehmen und Fragen der Zuhörer zu beantworten.

Vom 9. bis 11. November findet parallel zu den Hörspieltagen wieder ein Hörspielseminar unter Leitung von Markus Orths statt. Dort werden die Teilnehmer einige Hörspiele und Diskussionen hören; selber im Seminarraum zu den Hörspielen Stellung beziehen; einige Grundlagen der Hörspielkunst kennen lernen; sie werden von Experten (in den letzten Jahren z.B. eine Hörspiellektorin, ein Regisseur und Produzent, eine Regisseurin, ein Redakteur des SWR) Fragen beantwortet bekommen; sowie selber eine Hörspielszene schreiben. Daneben kann die spezielle Atmosphäre dieser Hörspieltage eingeatmet werden: vom Besuch eines kleinen Ton-Studios, Performance-Aktionen und einem Live-Hörspiel bis hin zur „Nacht der Gewinner“ im Medientheater am Samstag Abend.

Das Seminar beginnt am Freitag um 14:00 Uhr. Dort wird gemeinsam ein erstes Hörspiel angehört. Gerne können die Teilnehmer schon früher kommen, die Hörspieltage beginnen bereits am Mittwoch. Ende des Seminars ist Sonntag gegen 12:00 Uhr.

Die Teilnahmegebühr beträgt 60 €.
Anmeldungen bitte unter fdsinbw@gmx.de oder per Post an die Geschäftsstelle. Bei der Suche nach Unterbringungsmöglichkeiten in Karlsruhe sind wir gern behilflich.

Markus Orths wurde 1969 in Viersen geboren, studierte Philosophie, Romanistik und Anglistik in Freiburg und lebt als freier Autor in Karlsruhe. 2017 erscheint sein elftes Buch, der Roman Max, im Hanser Verlag. Drei seiner Bücher sind in insgesamt sechzehn Sprachen übersetzt worden. Seine Texte wurden u.a. ausgezeichnet mit dem Telekom-Austria-Preis (2008) in Klagenfurt, dem Niederrheinischen Literaturpreis der Stadt Krefeld (2009) und dem Phantastikpreis der Stadt Wetzlar (2011). WDR, NDR und SWR sendeten in den letzten Jahren sieben Hörspiele, zuletzt „Wer auch immer“ (WDR 2015). Der Film Das Zimmermädchen Lynn (nach dem Roman Das Zimmermädchen) kam 2015 in die Kinos. Weitere Informationen unter www.markusorths.de