24. November 2019 im Schriftstellerhaus Stuttgart, 10 bis 17 Uhr

Schreiben ist nicht zuletzt Handwerk, und die schönsten Ideen und Geschichten verlieren, wenn sie nicht adäquat in Sprache umgesetzt werden.

Nach einem theoretischen Einstieg ins Thema werden wir uns in diesem Seminar Ihren Arbeiten zuwenden und sie mit den kritischen Augen einer Lektorin/eines Lektors begutachten: Trägt die Idee? Passt der Stil zum Vorhaben? Ist die Erzählform ansprechend? Und natürlich: WelcheAlternativen wären möglich?

Für dieses Seminar bringen Sie bitte eine Textprobe (5 bis 10 Seiten) und eine kurze Beschreibung Ihres Projekts als Grundlage für die Arbeit in der Gruppe mit.

Leitung: Karin Herber-Schlapp

Das Seminar ist auf 10 Teilnehmer_innen begrenzt.

Seminargebühr: 30 €

Karin Herber-Schlapp studierte Germanistik, Geschichte und Politikwissenschaften in Frankfurt/Main und war lange Jahre Lektorin im S.Fischer Verlag, zuständig für die Akquirierung populärer Sachbücher. Heute arbeitetsie als freie Lektorin, Dozentin und Beraterin für Autoren und Verlage. Seit 2007 gibt sie Seminare und hält Vorlesungen zu den Themen Programmplanung, Lektorat und Redaktion u.a. am Mediacampus in Frankfurt, an der Hochschule derMedien in Stuttgart und der Popakademie Mannheim. Seit 2012 ist sie Lehrbeauftragte an der Steinbeis-Hochschule Berlin zum Thema Produkt- und Programmmanagement im Verlag.