Thaddäus-Troll Preis 2021 an Christian Schulteisz

Christian Schulteisz erhält für seinen bei Berenberg erschienen Roman „Wense“, in dem er mit chronistischen wie fiktiven Szenarien eine literarische Lebensbetrachtung des Universaldilettanten Hans Jürgen von der Wense auf kleinstem Raum wendungsreich und sprachgewandt ausbreitet, den Thaddäus-Troll-Preis des Jahres 2021.

(C) Autorenfoto: Ramune Pigagaite

Die Jury urteilte: „Christian Schulteisz spinnt das Wahre weiter und erdichtet dazu plausible Begegnungen. Diese Mischung aus verbürgter Wirklichkeit und Fiktion ist ein stattlicher Aufwand, der durch stilistischen Schliff und humorvolle Frische gelingt. Schulteisz verdichtet ein Leben zu einer poetischen Expedition: eine große und großartige Erzählung. „

Die öffentliche Verleihung des mit 10.000 € dotierten Landespreises findet Mitte Dezember in der Stuttgarter Stadtbibliothek statt, der genaue Termin wird noch mitgeteilt.

Nach oben scrollen