Mundart

Seit über vierzig Jahren vergibt der Förderkreis Arbeitsstipendien für im Entstehen begriffene Werke – auch an Projekte in schwäbischer, alemannischer und fränkischer Mundart. Seit Sommer 2020 ist eine spezielle Mundartjury eingesetzt, die Einreichungen in literarischer Mundart prüft und überzeugende Texte mit Arbeitsstipendien von € 500 bis € 4000 auszeichnet.

Auch für Einreichungen in Mundart gilt: es gibt keine Einreichfristen oder Stichtermine. Bewerbungen werden jederzeit angenommen.

Anträge sind per Post an die Geschäftsstelle zu richten.

Nach oben scrollen