Antragsverfahren

Es werden nur Lesungen von AutorInnen gefördert, die durch erfolgreichen Antrag auf Arbeits- oder Lesestipendium in unserer AutorInnenliste geführt werden.

Der Veranstalter fordert mindestens sechs Wochen vor der Veranstaltung bei der Geschäftsstelle ein Antragsformular an. Nach Prüfung des Antrags erhalten sie das Formular zur Honoraranforderung mit einer Prüfziffer. Erst dann gilt der Antrag als genehmigt.

Nach der Lesung unterzeichnen der Autor bzw die Autorin und der Veranstalter die Honoraranforderung und senden sie an den Förderkreis zurück. Voraussetzung für die Auszahlung des Honorars ist die korrekt ausgefüllte Honoraranforderung mit der Prüfziffer.
Der Termin wird in den Lesungskalender des Förderkreises aufgenommen.